Anwalt Deutschland Fachanwalt deutsch German Lawyer Germany English language Attorney-at-law English Lawyer germany french advocat francais allemagne French Attorney in Germany spanish language abogado alemania Spanish Attorney/ Lawyer in Germany Italian language avvocatto germania Italian Lawyer/ Attorney Germany Portuguese language advogado Alemanha Portuguese Polish speaking Lawyer/ Attorney in Germany adwokat Niemcy Polish Japanese speaking Lawyer/ Attorney in Germany Bengoshi Doitsu Japanese Attorney/ Lawyer Vietnamese language luat su Vietnamese Korean speaking lawyer/ attorney in Germany, Europe Korean Chinese language Lawyer/ Attorney in Germany/ Europe Chinese Lawyer/ Attorney russian speaking advokat Germaniya Russian

 

Kanzlei Anwälte Standorte Rechtsgebiete Recht von A bis Z Recht International Kanzleibroschüre Muster FAQ Rechtsabteilung Terminsvertretung Mandanten Stellenangebote Kontakt Impressum Datenschutz Presse Links

horak.   
RECHTSANWÄLTE

Markenrecht  Patentrecht  Urheberrecht  Medienrecht  Kartellrecht  Vergaberecht  Wettbewerbsrecht  Lebensmittelrecht  Technikrecht
 
 
Apothekenrecht  Abmahnung  Arbeitnehmererfinderrecht  Arbeitsrecht  Arzneimittelrecht  Bankrecht  Baurecht  Beihilferecht  Bildrecht  Datenschutzrecht  Datenschutzerklärung  Designrecht  Domain-Name-Dispute  Domainrecht  Energierecht  Erbrecht  Europarecht  Familienrecht  FAQ  Filmrecht  Fotorecht  Glücksspielrecht  Gesellschaftsrecht  Gewerblicher Rechtsschutz  Grenzbeschlagnahme  Handelsrecht  Handelsvertreterrecht  Immobilienrecht  Ingenieurrecht  Insolvenzrecht  Internationales Recht  Internetrecht  IP Due Diligence  IT-Recht  Kartellrecht  Kosmetikrecht  Lebensmittelrecht  Maklerrecht  Markenrecht  Medienrecht  Musikrecht  Muster  M&A  Onlinerecht  Öffentliches Wirtschaftsrecht  Patentanwalt  Patentrecht  Presserecht  Produktpiraterie  Prozessführung  Sortenschutzrecht  Sportrecht  Steuerrecht  Technikrecht  Telekommunikation  Tierrecht  Transportrecht  Urheberrecht  Veranstaltungsrecht  Vergaberecht  Verlagsrecht  Versandhandelsrecht  Versicherungsrecht  Vertragsrecht  Vertriebsrecht  Verwaltungsrecht  Wirtschaftsrecht  Wirtschaftsstrafrecht  Zwangsvollstreckung  Recht von A bis Z  internationales Recht

Anwalt Hannover Fachanwalt gewerblicher Rechtsschutz  Urheberrecht Fachanwalt Medienrecht Markenrecht Patentrecht Technikrecht IT Recht Vergaberecht Energierecht Presserecht Zivilrecht Kartellrecht Vergabeverfahren Arbeitnehmererfinderrecht Sportrecht Baurecht Gesellschaftsrecht Fotorecht Abmahnung Unterlassungserklärung Terminsvertretung Designschutz Designrecht Recht am eigenen Bild Markenschutz Patentschutz TK-Recht IT IT-Recht Internetrecht Onlinerecht Sortenschutz IT Internetrecht Produktpiraterie Plagiat Markenpiraterie Grenzbeschlagnahme Rechtsanwalt Hannover Anwaltskanzlei

Start  IP-Recht  Markenschutz  Patentschutz  Designschutz  IT-Recht  Handelsrecht  Gesellschaftsrecht  Impressum  Datenschutz  AGB  Online-Anfrage

 

Rechtsanwalt Anwaltskanzlei Fachanwalt Patentanwalt FAQ Wirtschaftsrecht internationales Rechtjetzt Termin online buchen

Start.. Recht International.. USA.. Vertriebsrecht (US)..
Start
Kanzlei
Anwälte
Dipl.-Ing. Michael Horak LL.M.
Julia Ziegeler
Anna Umberg LL.M. M.A.
Dipl.-Phys. Andree Eckhard
Katharina Gitmann-Kopilevich
Karoline Behrend
Dr. Johanna K. Müller-Kühne
Andreas Friedlein
Jelka Boysen
Recht von A bis Z
Recht International
Rechtsgebiete
Abfallrecht
AGB-Recht
Agrarrecht
Apothekenrecht
Arbeitnehmererfinderrecht
Arbeitsrecht
Architektenrecht
Arzneimittelrecht
Arzthaftungsrecht
Aussenwirtschaftsrecht
Bankrecht
Baurecht
Beamtenrecht
Beihilferecht
Bildrecht
Bodenschutzrecht
Bürgschaftsrecht
Bussgeldrecht
Datenschutzrecht
Designrecht
Domainrecht
Domain-Name-Dispute
Energierecht
Erbrecht
Europarecht
Familienrecht
Filmrecht
Fotorecht
Gaststättenrecht
Gesellschaftsrecht
Gewerbemietrecht
Gewerblicher Rechtsschutz
Gewerberecht
Glücksspielrecht
Handelsrecht
Handelsvertreterrecht
Hochschulrecht
Immobilienrecht
Ingenieurrecht
Insolvenzrecht
Internationales Recht
Internetrecht
IT-Recht
Kapitalmarktrecht
Kartellrecht
Kaufrecht
Kosmetikrecht
Kryptorecht
Lebensmittelrecht
Maklerrecht
Markenrecht
Medienrecht
Medizinprodukterecht
Medizinrecht
MLM-Recht
Musikrecht
M&A
Onlinerecht
Öffentliches Wirtschaftsrecht
Patentrecht
Presserecht
Prüfungsrecht
Schadensrecht
Schulrecht
Sortenschutzrecht
Sportrecht
Steuerrecht
Technikrecht
Telekommunikation
Tierrecht
Transportrecht
Umweltrecht
Urheberrecht
Veranstaltungsrecht
Vereinsrecht
Verkehrsrecht
Verlagsrecht
Vergaberecht
Versandhandelsrecht
Versicherungsrecht
Vertragsrecht
Vertriebsrecht
Verwaltungsrecht
Weinrecht
Wettbewerbsrecht
Wirtschaftsrecht
Wirtschaftsstrafrecht
Zivilrecht
Zollrecht
Zwangsvollstreckung
Rechtsthemen
Abmahnung
Compliance
Designverletzung
Digitalisierung/ Industrie 4.0
Existenzgründung
Gewährleistung/Produkthaftung
Grenzbeschlagnahme
Leasing
Markenverletzung
Mediation
Mindestlohn
Patentanwalt
Patentverletzung
Pro Bono Rechtsberatung
Produktpiraterie
Prozessführung
Sanierung
Schadensersatz
Urheberrechtsverletzung
Verkaufsplattformen
Youtube
Muster
Arbeitsvertrag
Arbeitsrechliche Abmahnung
Aufhebungsvertrag
Autokaufvertrag
Datenschutzerklärung
Domainkaufvertrag
Forschungsvertrag
Franchisevertrag
Freier Mitarbeiter Vertrag
GbR-Vertrag
Geheimhaltungsvereinbarung
GmbH-Satzung
Gemeinschaftspraxisvertrag
geringfügige Beschäftigung
Geschäftsführer-Anstellungsvertrag
Gewerbemietvertrag
Handelsvertretervertrag
IP Due Diligence
Kaufvertrag
Kooperationsvertrag
Lizenzvertrag
Markenlizenzvertrag
Rechtsabteilung
Softwarevertrag
Softwarepflegevertrag
Unternehmenskaufvertrag
Werkvertrag
Terminsvertretung
Entscheidungen
Mitarbeiter
Profil
Ausstattung
Anwaltsblogs
Stellenangebote
Rechtsanwälte
Patentanwälte
Patentingenieure
Wirtschaftsjuristen
Patentanwaltsfachangestellte
Rechtsreferendare
Rechtsfachwirte
Rechtsanwaltsfachangestellte
Rechtsanwalts- und Notarfachang.
Azubi Rechtsanwaltsfachang.
Azubi Patentanwaltsfachang.
Seminare
Honorar
Vollmacht
Aktuelles & Download
Kanzleimagazin
Kanzleibroschüre
Kontakt
Anfahrt
Standorte
Berlin
Bielefeld
Bremen
Düsseldorf
Frankfurt
Hamburg
Hannover
München
Stuttgart
Wien
Online-Anfrage
Datenschutz
Domain
Urteilsdaten
Gericht
Schutzrechtsklassifikationen
Recherchemöglichkeiten
Patent- und Markenämter
Vereinigungen
Impressum
Links
AGB

 

horak.
Rechtsanwälte Hannover
Fachanwälte
Patentanwälte

Georgstr. 48
30159 Hannover | Hauptsitz
Deutschland

Fon 0511.35 73 56-0
Fax 0511.35 73 56-29
info@bwlh.de
hannover@bwlh.de

 

horak.
Rechtsanwälte Berlin
Fachanwälte
Patentanwälte

Wittestraße 30 K
13509 Berlin
Deutschland

Fon 030.403 66 69-00
Fax 030.403 66 69-09
berlin@bwlh.de

 

horak.
Rechtsanwälte Bielefeld
Fachanwälte
Patentanwälte

Herforder Str. 69
33602 Bielefeld
Deutschland

Fon 0521.43 06 06-60
Fax 0521.43 06 06-69
bielefeld@bwlh.de

 

horak.
Rechtsanwälte Bremen
Fachanwälte
Patentanwälte

Parkallee 117
28209 Bremen
Deutschland

Fon 0421.33 11 12-90
Fax 0421.33 11 12-99
bremen@bwlh.de

 

horak.
Rechtsanwälte Düsseldorf
Fachanwälte
Patentanwälte

Grafenberger Allee 293
40237 Düsseldorf
Deutschland

Fon 0211.97 26 95-00
Fax 0211.97 26 95-09
duesseldorf@bwlh.de

 

horak.
Rechtsanwälte Frankfurt/ Main
Fachanwälte
Patentanwälte

Mainzer Landstraße 50
60325 Frankfurt
Deutschland

Fon 069.380 79 74-20
Fax 069.380 79 74-29
frankfurt@bwlh.de

 

horak.
Rechtsanwälte Hamburg
Fachanwälte
Patentanwälte

Colonnaden 5
20354 Hamburg
Deutschland

Fon 040.882 15 83-10
Fax 040.882 15 83-19
hamburg@bwlh.de

 

horak. 
Rechtsanwälte München
Fachanwälte
Patentanwälte

Landshuter Allee 8-10
80637 München
Deutschland

Fon 089.250 07 90-50
Fax 089.250 07 90-59
munich@bwlh.de

 

horak.
Rechtsanwälte Stuttgart
Fachanwälte
Patentanwälte

Stockholmer Platz 1
70173 Stuttgart
Deutschland

Fon 0711.99 58 55-90
Fax 0711.99 58 55-99
stuttgart@bwlh.de

 

horak. 
Patentanwälte Wien
 

Trauttmansdorffgasse 8
1130 Wien
Österreich

Fon +43.1.876 15 17
Fax +49.511.35 73 56-29
wien@bwlh.de

Vertriebsrecht in den USA

Das Vertriebsrecht der USA ist nicht in einem einheitlichen Bundesgesetz geregelt. Statt dessen haben viele Staaten wichtige Teile des Vertriebsrecht in eigene Gesetze unterschiedlich, überwiegend als Handelsvertreterrecht, normiert. Bundesweit sind Teile des US-Franchiserechts geregelt.

Arten von Vertriebspartnern nach US-Vertriebsrecht

Das Handelsvertreterrecht, das Vertragshändlerrecht, das Franchiserecht und das Kommissionsrecht bilden die zentralen Aspekte des US-Vertriebsrechts ab.

Der Handelsvertreter, sales representative, ist ein selbstständiger Unternehmer, der für ein anderes Unternehmen Geschäfte vermittelt. Ein Vertragshändler, distributor, handelt demgegenüber auf eigene Rechnung und im eigenen Namen. Der Kommissionär nimmt Waren für Rechnung des Unternehmens  entgegen und verkauft im eigenen Namen. Der Franchisegeber bietet einem Franchisenehmer die Nutzung einer Geschäftsidee. .

Handelsvertreterrecht der USA

„Handelsvertreter“ bezeichnet eine Person oder Organisation, die Aufträge in einem Bundesstaat anfordert und kein Arbeitnehmer istt, weil sie oder er ein unabhängiger Auftragnehmer ist, Dies schließt jedoch keinen Vertreter ein, der auf eigene Rechnung Bestellungen für den Weiterverkauf aufgibt. Der Handelsvertreter wird statt sales representative auch nur kurz “rep” genannt.

„Provision“ bezeichnet eine Entschädigung eines Vertriebsmitarbeiters für die Zahlung durch einen Auftraggeber, deren Satz als Prozentsatz des Dollarbetrags der Großhandelsbestellungen oder -verkäufe ausgedrückt wird.

„Verdiente Provision“ bezeichnet eine Provision für Dienstleistungen oder Waren, die gemäß den Bestimmungen eines anwendbaren Vertrags fällig ist, oder, wenn keine anwendbare vertragliche Bestimmung vorliegt, eine Provision für Waren, die tatsächlich an Waren geliefert, von diesen angenommen und bezahlt wurden für den Kunden, ungeachtet dessen, dass die Dienstleistungen des Vertriebsmitarbeiters möglicherweise eingestellt wurden.

„Auftraggeber“ bezeichnet eine Person oder ein Unternehmen, die / das im Fertigungsgeschäft tätig ist und die:

(1) Produziert, produziert, importiert oder vertreibt ein Produkt für den Großhandel;

(2) Verträge mit einem Vertriebsmitarbeiter über Bestellungen für das Produkt; und

(3) Vergütet den Vertriebsmitarbeiter ganz oder teilweise durch Provisionen.

Vertragsrecht (Handelsvertretervertrag) nach US-Vertriebsrecht

Wenn ein Auftraggeber mit einem Handelsvertreter einen Vertrag über die Beantragung von Großhandelsaufträgen in diesem Staat abschließt, muss der Vertrag schriftlich erfolgen und die Methode festlegen, nach der die Provision berechnet und gezahlt werden soll.

Der Auftraggeber stellt jedem Handelsvertreter eine unterschriebene Kopie des Vertrags zur Verfügung. Der Auftraggeber erhält von jedem Handelsvertreter eine unterschriebene Quittung für den Vertrag.

Ein Vertriebsmitarbeiter erhält im Laufe des Vertrags die verdiente Provision und alle anderen gemäß den vereinbarten Vertragsbedingungen verdienten oder zu zahlenden Gelder, spätestens jedoch fünf Geschäftstage nach Erhalt der Provision.

Beendigung des Handelsvertretervertrages nach US-Recht

Wenn ein Vertrag zwischen einem Auftraggeber und einem Vertriebsmitarbeiter gekündigt wird, werden alle verdienten Provisionen innerhalb von fünf Geschäftstagen nach Kündigung oder innerhalb von fünf Geschäftstagen nach Fälligkeit gezahlt, wenn verdiente Provisionen nicht fällig sind, wenn der Vertrag gekündigt wird.

Die verdiente Provision wird am üblichen Zahlungsort an den Vertriebsmitarbeiter gezahlt, es sei denn, der Vertriebsmitarbeiter verlangt, dass die Provision per Post an ihn gesendet wird. Wenn die Provisionen per Post an den Vertriebsmitarbeiter gesendet werden, gelten die verdienten Provisionen ab dem Datum ihres Poststempels für die Zwecke dieses Abschnitts als bezahlt.

Ein Auftraggeber, der die Bestimmungen dieses Abschnitts über die rechtzeitige Zahlung aller verdienten Provisionen nicht einhält, haftet gegenüber dem Handelsvertreter in einer Zivilklage auf doppelten Schadenersatz. Die vorherrschende Partei in einer solchen Klage hat Anspruch auf die Gewährung angemessener Anwaltskosten, Gerichtskosten und Auszahlungen.

Haftung für Handlungen des Handelsvertreters nach US-Recht

In bestimmten Fällen kann es zu einer Haftung des Auftraggebers für Handlungen des Handelsvertreters nach US-Recht kommen.

Franchising nach US-Vertriebsrecht

Franchise bedeutet nach US-Vertriebsrecht jede fortdauernde Geschäftsbeziehung oder Vereinbarung, wie auch immer sie genannt werden mag, in der die Bedingungen des Angebots oder Vertrags festgelegt sind oder die der Franchise-Verkäufer mündlich oder schriftlich verspricht oder versichert, das folgendes regelt:

  • Der Franchisenehmer erhält das Recht, ein Geschäft zu betreiben, das mit der Marke des Franchisegebers identifiziert oder verbunden ist, oder Waren, Dienstleistungen oder Waren anzubieten, zu verkaufen oder zu vertreiben, die mit der Marke des Franchisegebers identifiziert oder verbunden sind.
  • Der Franchisegeber wird ein erhebliches Maß an Kontrolle über die Arbeitsweise des Franchisenehmers ausüben oder befugt sein, ein erhebliches Maß an Kontrolle über die Arbeitsweise des Franchisenehmers auszuüben. und
  • Als Voraussetzung für die Erlangung oder Aufnahme des Betriebs der Franchise leistet der Franchisenehmer eine erforderliche Zahlung oder verpflichtet sich, eine erforderliche Zahlung an den Franchisegeber oder sein verbundenes Unternehmen zu leisten.

Franchisenehmer ist jede Person, der eine Franchise gewährt wird. Franchise-Verkäufer ist eine Person, die eine Franchise zum Verkauf anbietet, verkauft oder arrangiert. Dazu gehören der Franchisegeber und die Mitarbeiter des Franchisegebers, Vertreter, Vertreter, Unterfranchisegeber und Makler von Drittanbietern, die an Franchise-Verkaufsaktivitäten beteiligt sind. Bestehende Franchisenehmer, die nur ihre eigene Verkaufsstelle verkaufen und ansonsten keine Franchise-Verkäufe im Auftrag des Franchisegebers tätigen, sind nicht enthalten.

Franchisegeber ist jede Person, die ein Franchise gewährt und an der Franchisebeziehung teilnimmt. Sofern nicht anders angegeben, umfasst es Unterfranchisegeber. Für die Zwecke dieser Definition bedeutet ein „Unterfranchisegeber“ eine Person, die als Franchisegeber fungiert, indem sie sowohl Vorverkaufsaktivitäten als auch Nachverkaufsleistungen erbringt.

Potenzieller Franchisenehmer ist jede Person (einschließlich eines Vertreters, Vertreters oder Mitarbeiters), die sich an einen Franchise-Verkäufer wendet oder von diesem angesprochen wird, um den möglichen Aufbau einer Franchise-Beziehung zu erörtern.

Der Verkauf einer Franchise beinhaltet eine Vereinbarung, wonach eine Person eine Franchise von einem Franchise-Verkäufer zum Wert durch Kauf, Lizenz oder auf andere Weise erhält. Es umfasst nicht die Verlängerung oder Erneuerung eines bestehenden Franchisevertrags, wenn der Geschäftsbetrieb des Franchisenehmers nicht unterbrochen wurde, es sei denn, der neue Vertrag enthält Bedingungen, die wesentlich von der ursprünglichen Vereinbarung abweichen. Dies beinhaltet auch nicht die Übertragung einer Franchise durch einen bestehenden Franchisenehmer, bei dem der Franchisegeber keine wesentliche Beteiligung an dem potenziellen Erwerber hatte. Die Zustimmung oder Ablehnung einer Übertragung durch einen Franchisegeber allein gilt nicht als wesentliche Beteiligung.

Vertrieb über US-Tochtergesellschaft nach US-Recht

Statt eines fremden Vertriebsmittlers kann es auch sinnvoll sein, eine eigene US-Gesellschaft für den Vertrieb zu gründen. Dadurch lässt sich der Vertrieb mitunter genauer steuern. Die Gründung einer US-Gesellschaft ist je nach Bundesstaat nicht besonders aufwändig; aber die US-Gesellschaft muss auch betrieben werden und die zugehörigen Verträge abgeschlossen werden.

In der Regel ist es jedenfalls rechtlich und tatsächlich einfacher, Vertriebsmittler einzuschalten. Als langfristige Investition kann eine frühe Gründung einer US-Tochtergesellschaft effektiv ausfallen.

 

Anwalt Deutschland Fachanwalt deutsch Patentverletzung Markenverletzung Designverletzung Patentverletzungsklage Markenverletzungsverfahren Designverletzungsprozess Abmahnung Patent Verletzung eines Patentes, Gebrauchsmusterverletzung Sortenschutzverletzung Wettbewerbsverletzung öffentliches Wirtschaftsrecht öffentliches Baurecht öffentliches Planungsrecht Städtebaurecht Kommunalrecht Umweltrecht Abfallrecht Energierecht TK-Recht Vergaberecht ÖPP Privatisierung Teilprivatisierung Umwandlung in öffentliche Einrichtung Beihilferecht Gewerberecht Gesundheitsrecht Wirtschaftsverwaltungsrecht externe Rechtsanteilung flexible Patentabteilung IP Due Diligence German  Lawyer Germany English language Attorney-at-law IP Lawyer IP Due Diligence Attorney on demand Patent Attorney on demand  English

© Rechtsanwalt Dipl.-Ing. Michael Horak 2002-2021 anwalt hannover Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Marke Patent Markenrecht Patentrecht Patentiert Gebrauchsmuster Geschmacksmuster anmelden recherchieren  name registrieren Ankam Rechtsrat Berlin Hamburg Rechtsberatung in München Köln Frankfurt Rechtsberatung Stuttgart Dortmund Düsseldorf Essen Bremen Hannover Leipzig Dresden Nürnberg Duisburg Bochum Bielefeld Wuppertal Bonn Mannheim Karlsruhe Wiesbaden Münster Augsburg  Rechtsanwalt Mietrecht Gewerbemietrecht Pachtrecht Bürgschaftsrecht Gewerberecht Gaststättenrecht drucken  Apothekenrecht Arbeitnehmererfinderrecht Arbeitsrecht Baurecht anwalt Arzneimittelrecht Bildrecht Fotorecht Fachkanzlei Datenschutz datenrecht Rechtsberatung in Gelsenkirchen Aachen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Krefeld Halle Magdeburg Freiburg Oberhausen Lübeck Erfurt Rostock Mainz Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Herne Ludwigshafen Osnabrück Solingen Leverkusen Oldenburg Potsdam Neuss Heidelberg Paderborn Darmstadt Regensburg Würzburg Ingolstadt Heilbronn Ulm Göttingen Wolfsburg Recklinghausen Anwalt Hildesheim Celle Braunschweig Architektenrecht Bankrecht Beamtenrecht Bussgeldrecht Verkehrsrecht Transportrecht Markenanmeldung Markenanwalt Abmahnung Schadensersatz Schadensrecht Versicherungsrecht Krankenversicherungsrecht Versicherungsvertrag Agrarrecht Landwirtschaftsrecht speichern Datenrecht Datenschutzrecht Designrecht Designschutz Geschmacksmusterrecht Domainrecht Domain-Dispute Fachanwälte recht rechtberatung vertretung vor gericht terminsvertretung klage kläger beklagter onlinerecht internetrecht tierrecht pferderecht  verlagsrecht anwaltskanzlei vertragsrecht agb prüfen mustervertrag erstellen Rechtsvertretung in Pforzheim Offenbach Bottrop Bremerhafen Fürth Remscheid Reutlingen Moers Koblenz Erlangen Trier Salzgitter Siegen Jena Hildesheim Cottbus Gera Wilhelmshaven Delmenhorst Lüneburg Hameln Wolfenbüttel Nordhorn Cuxhaven Emden Lingen Peine Melle Stade Goslar Neustadt Arbeitsrecht Anwalt Hannover Zivilrecht Zwangsvollstreckungsrecht Prozessführung Sanierung Insolvenz Insolvenzanwalt Immobilienrecht Immobilienanwalt Domainrecht Domainanwalt Domainregistrierung Domainrecht Patentrecht Designrecht Gebrauchsmusterrecht Patent Erfinder Patentanwalt Hannover Patentanwaltskanzlei FAQ Mustervertrag kostenlose Vertragsmuster Muster-Datenschutzerklärung, IP Due Diligence, M&A, Industrie 4.0, Digitalisierung, Digitalisierungsrecht zurück  anwalt markenrecht markenanmeldung patentrecht vergaberecht lebensmittelrechtlich arzneimittelrechtlich domainrecht  Energierecht Erbrecht Europarecht Filmrecht Fachanwalt IP IT Handelsrecht Handelsvertreterrecht Gesellschaftsrecht Sportrecht sportgericht anwalt kartellrecht uwg gwb wettbewerbsrecht ingenieurrecht Vertragsrecht Verlagsrecht Veranstaltungsrecht Tierrecht TK Technikrecht Presserecht Internetrecht Onlinerecht M&A Musikrecht Insolvenzrecht Europarecht Designrecht Datenschutzrecht Datenrecht Rechtsanwalt Vergaberecht Nachprüfungsverfahren Rüge EU-Vergaberecht Online-Anfrage Rechtsanwalt Anwaltskanzlei Fachanwalt Patentanwalt FAQ Wirtschaftsrecht internationales Recht Vergaberecht IP Recht Markenrecht PatentrechtTermin buchen

 

 

horak. Rechtsanwälte/ Fachanwälte/ Patentanwälte · Georgstr. 48 · 30159 Hannover · Deutschland · Fon 0511.357 356-0 · Fax 0511.357 356-29 · info@bwlh.de